Veranstaltungen für November 2022

Am morgigeBellan Samstag messen sich im Vorfeld der baden-württembergischen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen einige ältere Jugendliche und die Aktiven im Sindelfinger Glaspalast. Der Blick aus LAZ-Sicht fällt hier vor allem auf die 60 Meter Hürdenspezialistin Miriam Hehl, die 4 x 200 Meter–Staffel, die die Norm für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften erfüllen möchte, und die beiden Stabhochspringer Leo Lohre und Marian Reichert, die phantastisch ins neue Wettkampfjahr gestartet sind: Während es für Marian um den ersten Platz in der Deutschen Bestenliste geht, für die er 5,21 Meter überspringen müsste, wird Leo versuchen, über die geforderten 5,33 Meter zu fliegen, um sich das Ticket für die Deutschen Hallenmeisterschaften Ende Februar in Dortmund zu sichern.

Am Sonntag startet dann der Meisterschaftsmarathon der Leichtathleten mit der Klasse der unter 18 jährigen im Glaspalast. Über die Hürden sind mit Raphael Topsis und Ewald Grünwald zwei Athleten des LAZ  vertreten. Ewald Grünwald startet zudem im Hochsprung. Mit einer Meldehöhe von 1,82 Meter zählt er zum erweiterten Kreis derer, die sich Chancen auf eine Podiumsplatzierung machen können. Sowohl im Kugelstoßen als auch im Weitsprung wird Ron Räpple starten. Im Dreisprung wird Dennis Seitz, der Erste der Meldeliste, aufgrund einer Knieverletzung wahrscheinlich nicht an den Start gehen können. Doch mit Raphael Topsis ist diese Disziplin seitens des LAZ gut besetzt. Auch hier könnten sich durchaus Medaillenchancen erfüllen. Bei der 4 x 200 Meter-Staffel des LAZ wird die Vorjahresmeldezeit wohl nicht erreicht werden können, doch wird das Quartett die Wettkampferfahrung nutzen und sich möglichst stark präsentieren.

Lisa Nippgen, die am vergangenen Wochenende in Saarbrücken einen sehr starken Eindruck hinterlassen hat, wird über 60 Meter und 200 Meter an den Start gehen. Über 400 Meter wird sich Laura Bommer messen. Die 4 x 200 Meter-Staffel der weiblichen Jugend wird in einer guten Besetzung an den Start gehen. Im Dreisprung wird Bianca Marten angreifen, um sich wie im vergangenen Jahr den Titel zu sichern. Die deutsche Meisterin in dieser Disziplin aus dem Jahr 2012, Isabella Marten, blieb bei ihrem ersten Wettkampf etwas hinter ihren Leistungen zurück, zeigt sich hinsichtlich der Verteidigung der Erstplatzierung aber motiviert. Sie wird zudem im Weitsprung starten, wo das Feld sehr dicht beieinander liegt. Mit Lena Jünk hat das LAZ über die 60 Meter Hürden-Distanz eine Mitfavoritin in seinen Reihen. Vor einer Woche zeigte sie in Ulm ihre gute Verfassung und wird am Sonntag mit einer kleinen Steigerung sogar ins Titelrennen eingreifen können. Die zweite Starterin des LAZ über die Kurzdistanz bei den Hürden ist Franziska Mössinger.

Laut vorläufigem Zeitplan beginnen die baden-württembergischen U18-Hallenmeisterschaften am Sonntag um 10.30 Uhr und enden mit den Entscheidungen über die 4 x 200 Meter-Staffeln gegen 17 Uhr.