Veranstaltungen für November 2022

Sie ist die erste Leichtathletin überhaupt die die Ludwigsburger Farben bei einer Weltmeisterschaft vertreten wird. Am Samstagabend veröffentlichte der Deutsche Leichtathletikverband das Aufgebot für die Weltmeisterschaften vom 15.07. bis 24.07. im amerikanischen Eugene (Bundesstaat Oregon). Mit Dabei für das 4x400m Staffelteam des FLV, ist die Vierte der DM über 400m, Elisa Lechleitner vom LAZ Ludwigsburg. “Ich habe mich riesig gefreut über die Nominierung” sagte die 23 jährige Lehramtsstudentin für Mathe und Sport an der Uni Stuttgart. Im vergangenen Jahr war sie erstmals bei der U23 EM ebenfalls für die 4x400m international dabei allerdings noch ohne einen Einsatz. Die Chancen in diesem Jahr stehen gut, denn mit ihren 52,53 Sekunden ist sie auch viertschnellste in der 400m Bestenliste.

Kurt Lauer schnappt sich souverän das Ticket für Cali

Bei der international Top besetzten Juniorengala in Mannheim konnte sich Kurt Lauer in souveräner Manie das WM Ticket über 3000m Hindernis abholen. Bei heißen Temperaturen um die 30 Grad blieb er ungefährdet in 8:59,92 Minuten abermals unter der WM Norm (9:05,00) und gewann das Rennen vor dem Israeli Tomer Mualem (9:05,80) Die U20 Weltmeisterschaften im kolumbianischen Cali finden vom 01. bis 06. August statt. Ebenfalls so gut wie Qualifiziert für die WM ist Hammerwerferin Aileen Kuhn. Sie belegte mit 59,90 Metern Rang zwei hinter der Chemnitzerin Julien Jada (61,65m). Diese Platzierung würde bei der DM in Ulm für die WM Teilnahme reichen. Langhürdensprinter Angelos Tsimopoulos kam über die 400m Flachstrecke nach 48,29 Sekunden ins Ziel und landete damit auf Rang neun in der U20 Klasse. Für ihn gilt die gleiche Aufgabe sich bei der Jugend DM über 400m Hürden für die WM zu empfehlen.