Kurt Lauer läuft überlegen zum U18 Titel über 1500m

Bei den Landes-Hallentitelkämpfen der U 18-Jugend sicherte sich der Leichtathletiknachwuchs des LAZ Ludwigsburg im Sindelfinger Glaspalast ebenfalls je einmal Gold und Silber sowie zwei Bronzemedaillen.

Seine Stärken über 1500 Meter stellte Kurt Lauer unter Beweis. Von Beginn an dominierte er das Tempo des Feldes, um sich drei Runden vor Schluss entscheidend abzusetzen. Mit deutlichem Vorsprung sicherte sich Lauer in neuer Hallen-Bestleistung von 4:12,02 Minuten den Indoor-Titel.

Silber ging an Martina Landt im Stabhochsprung der Mädchen U 18. Mit übersprungenen 3,10 Meter war sie höhengleich mit der Titelträgerin. Im Hochsprung konnte sich Naoéll Hope Häußermann mit übersprungenen 1,70 Meter über Bronze freuen. Auch hier entschied bei Höhengleichheit die Anzahl der Fehlversuche über die Plätze zwei bis vier.

Durch eine Beugerverletzung etwas gehandicapt, reichte es für Aileen Kuhn im Kugelstoßen der U 18-Mädchen mit 13,94 Meter nur zum Bronzeplatz. Gleich zwei vierte Plätze gab es für Sprinter Lucas Steichele. Im 60-Meterfinale fehlten in 7,24 Sekunden zwei hundertstel Sekunden zu Bronze. Über 200 Meter reichte es in 23,32 Sekunden ebenfalls knapp nicht zu einer Medaille.Sogar nur eine tausendstel Sekunde entschied im 60 Meter Hürdenfinale der Jungen über Bronze. Angelos Tsimopoulos verpasste als Vierter in 8,23 Sekunden das Podest. Weitere vierte Plätze mit persönlicher Bestleistung gab es für Noah Höschele mit übersprungenen 4,10 Meter im Stabhochsprung und für Conrad Heinemann über 400 Meter in 53,78 Sekunden.

Finalplätze mit Bestleistung belegten zudem Makkah Nabila als Sechste über 60m Hürden (8,93 sec.), Felix Fleig (11,83m) mit Platz Sieben im Dreisprung sowie Enisa Ibrahimi (11,22m) als Achte im Dreisprung der Mädchen.

Kurt Lauer MJ U18